Lieferbedingungen Versandkosten

Versandkosten:

Deutschland - Versandkosten Gesamtgewicht

bis 1,5 kg = 3.90 €  (Postmaß 120 x 60 x 60 cm)
bis  25 kg = 4,90 €  (Postmaß 120 x 60 x 60 cm)
Bei der Zahlung per Nachnahme werden deutschlandweit zusätzlich 3,60 € Nachnahmegebühr berechnet. In der Nachnahmegebühr ist keine Zahlscheingebühr des Lieferanten enthalten. DHL erhebt dafür 2,00 €. 

Lieferzeit:

Die Lieferzeit beträgt in Deutschland ca. 24 - 48 Stunden - abhängig vom Zeitpunkt Ihrer Bestellung und der Lieferadresse. Bitte beachten Sie dabei, daß unser Paket-Dienst Pakete nur an Werktagen ausliefert (also Montag bis Samstag).

Wir versuchen immer möglichst viele Artikel für Sie in unserem Lager bereitzuhalten, damit die Versandzeiten so gering wie möglich ausfallen; allerdings kann es vor allem in der Hochsaison - also zu Halloween und Karneval trotzdem zu Lieferengpässen kommen, insbesondere bei gefragten Artikeln.

Auslieferung der Waren:

Bitte denken Sie daran, daß die meisten Paketlieferungen während der normalen Arbeitszeit getätigt werden - es empfiehlt sich daher, die Bestellung an einen Empfänger zu richten, der tagsüber auch anzutreffen ist. Überlegen Sie sich also, ob Sie vielleicht die Möglichkeit nutzen wollen, die Waren an Ihre Arbeitsstelle zu schicken - Sie können dafür beim Bestellen Rechnungs- und Lieferadresse getrennt angeben.

Versand ins Ausland:

Bitte beachten Sie, daß beim Versand ins Ausland zusätzliche Gebühren bzw. Steuern anfallen können, da generell jede Sendung, die Sie aus dem Ausland erhalten, zoll- und mehrwertsteuerpflichtig ist. Dabei gelten Sie als Importeur und sind damit verpflichtet die dafür anfallenden Beträge zu zahlen. Diese werden in der Regel durch das zuständige Transportunternehmen bei der Auslieferung der Sendung erhoben. Zusätzlich zu diesen Abgaben kann auch noch eine meist geringe, wertabhängige Bearbeitungsgebühr anfallen, die für die zolltechnische Abwicklung vom Paketdienst erhoben wird.

In den meisten Ländern werden die Gebühren jedoch nur dann erhoben, wenn der Steuer- bzw. Zollbetrag einen bestimmten Mindestbetrag erreicht, da andernfalls die Bearbeitungsgebühren den Erlös übersteigen (Geringfügigkeitsgrenze).

Genaue Angaben zu den jeweils geltenden Zoll- und Steuersätzen und den Verfahrensweisen erhalten Sie von Ihrer zuständigen Zollverwaltung per Telefon oder im Internet.


Die Versandkostenermittlung steht Ihnen nur zur Verfügung, wenn Sie etwas im Warenkorb haben.